Strophantin

Newsletter

Web Analytics
Erythrina mulungu (Mulungu)  120 Kapseln 300mg Vergrößern

Erythrina mulungu (Mulungu) 120 Kapseln 300mg

Erythrina mulungu , Mulungu, 120 Kapseln 300mg

Mehr Infos

462

BRL 241.75

Angebot Angebot!


Sammeln Sie mit dem Kauf dieses Produktes Sie bis zu 12 Treuepunkte. Ihr Warenkorb hat insgesamt 12 Punkte die in einen Gutschein im Wert von umgerechnet werden können BRL 2.40.



Mulungu

Erythrina mulungu

120 Kapseln 300mg


Drogen und Inhaltsstoffe
In den Samen ("Colorines") der Korallenbäume sind meist Cytisin oder andere erythrina- und curareähnliche Alkaloide enthalten (daher vermutlich die lähmende Wirkung). Sie werden deshalb allgemein als giftig eingestuft und sollten nicht verwendet werden. Nur die Samen der Arten Erythrina eduliskönnen gefahrlos gegessen werden. Sie werden oft auf Indianermärkten als "Bohnen" angeboten. Einige davon enthalten Lecitine. 
Laut SCHNEIDER (1974 II) enthält die Rinde von E. mulungu ein "Opium ähnlich wirkendes Narcoticum". Sie wurde deshalb früher in Form galenischer Präparate als medizinisches Betäubungsmittel verwendet. 
In E. mulungu kommen 20 verschiedene Isoquinolin-Alkaloide vor. Viele davon haben entzündungshemmende, narkotisierende und sedative Eigenschaften. Eins der neu entdeckten Alkaloide in Mulungu, "Cristamidin" hatte in einer Klinischen Studie mit Ratten einen positiven Effekt auf die Leber (1995). Die Wirkung von Erysodin auf die Muskulatur ähnelt der vom Pfeilgift Curare. 
Zwei miteinander konkurrierende pharmazeutische Großunternehmen publizierten unabhängig voneinander, dass Mulungu als Anti-Nikotin-Droge eingesetzt werden könnte da die Inhaltsstoffe die Nikotinrezeptoren blockieren. 
Die Mulungu-Rindenstücke stehen erst seit relativ kurzer Zeit im Mittelpunkt ethnobotanischen Interesses und sind noch nicht lange im Handel käuflich. 


Eigenschaften und Wirkungen
Aus einigen Tierstudien geht hervor, dass ein Mulunguextrakt Diazepam-ähnliche Wirkung bei Angstzuständen hat. Diese Wirkung basiert vermutlich auf der Stabilisierung des Gamma-Amino-Buttersäure-Haushalts (GABA) im Gehirn, der bei Krankheiten wie Epilepsie, unerklärlichen Angstzuständen und Depressionen gestört ist.
Weitere Untersuchungen ergaben, dass die Stoffe in Mulungu antimikrobielle und antimycobakterielle Wirkungen haben. Sie wirken gegen Staphylococcus aureus (typische Eiter-Bakterien),Mycobacterium fortuitum und Mycobacterium smegmatis. Aus diesem Grund werden sie traditionell auch bei Entzündungen im Mund- und Rachenbereich eingesetzt. Es wird darauf hingewiesen, dass die Wirkstoffe den Blutdruck senken und Benommenheit hervorrufen können.



Verwendung

Verschiedene Erythrinaarten werden von den Einheimischen im Amazonas als Medizin, Insektizid und Fischgift verwendet. Es fand Anwendung als natürliches Sedativum bei Schlaflosigkeit und Angstzuständen, Asthma, Hepatitis, Zahnfleischentzündungen, Leber- und Milzentzündungen sowie Wechselfiebern. In Brasilien und Peru wird es gegen Epilepsie verwendet. Allgemein findet es Anwendung in der Beruhigung von nervlich bedingten Unruhezuständen und vermittelt dadurch einen stabilen und erholsamen Schlaf. Es ist möglich, dass Mulunguextrakte in Zukunft bei der Abgewöhnung von Nikotinabhängigkeit eingesetzt werden.

Packung mit 120 Kapseln 300mg

Zur Zeit keine Kundenkommentare

Kontaktieren Sie uns

Wir sind 24 Stunden, 7 Tage die Woche, für Sie erreichbar

Telefon-Nr.+55 (44) 99991-0109

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

PayPal