Strophantin

Newsletter

Web Analytics

Die Gier der Big-Pharma und deren Handlanger im weißen Kittel

Posted by Maria Lourdes - 30/07/2014

PharmaHeute die Big Pharma zu verteidigen bedeutet, eine Clique krimineller Unternehmen zu verteidigen, die bewiesen haben, dass sie alles – wirklich alles – tun werden, damit die Gewinne weitersprudeln. Es ist egal, wen sie bestechen, welche Studien sie fälschen oder wen sie mundtot machen müssen. Sie schrecken vor nichts zurück, ihre Gewinnbasis auszuweiten, selbst wenn das bedeutet, unzählige Opfer zu schädigen oder gar zu töten.

Die jüngsten Enthüllungen findet der Leser in einem englischen Artikel: “Irrefutable proof that Big Pharma is a criminal racket” bei naturalnews.com, der hier übersetzt zu lesen ist.

Der Lupo Cattivo-Blog, hat sich mit dem Thema “Pharma und Gesundheitssystem”, nicht nur, weil der Bloggründer Lupo Cattivo an Krebs verstorben ist, schon immer auseinandergesetzt und versucht, die Lügen in unserer modernen Gesundheits-Maschinerie zu enthüllen. Ich erinnere nur an die Berichte über die Neue Medizin und an den Skandal um das Herz-Wundermittel Strophanthin, das Lupo Cattivo schon im Jahr 2010 hier aufm Blog ausführlich behandelt hat. 

Strophanthin könnte die Rettung für Hunderttausende Herzkranke sein! Doch Schulmedizin und Pharmaindustrie setzen alles daran, das Thema aus dem öffentlichen Bewußtsein fernzuhalten, obwohl Strophanthin noch bis vor einigen Jahrzehnten auch in der deutschen Medizin allgemein anerkannt war. Rolf-Jürgen Petry, Verfasser des Buches: “Die Lösung des Herzinfarkt-Problems durch Strophanthin” stellt es deutlich heraus:

Zitat: “…Mit Strophanthin könnte man jedes Jahr zigtausende Tote einsparen und auch mehrere Milliarden Euro, denn damit können fast alle anderen Medikamente und auch viele Katheter-Untersuchungen und Bypass- und Stent-Operationen ersetzt werden…”

Wo bleibt der Aufschrei? Das Fernsehen zeigt uns Dokumentationen, sogar in öffentlich-rechtlichen Sendern, wie Ärzte überflüssige Operationen dürchführen, weil sie vertraglich dazu verpflichtet sind. Ärzte, die eigentlich das Vertrauen des Patienten genießen sollten, begehen bewusst “Körperverletzung mit Gewinnabsicht” gestehen dies offen im Fernsehen! Wo sind hier die Ermittler, die Staatsanwälte und nicht zuletzt die Richter?

Wer meint, dies sei bei uns, mit unserem ‘ach so tollen’ Gesundheitssystem, nicht richtig, schaue sich den Film: “Vorsicht Operation – Dokumentation über Geschäfte mit Operationen” hier bei YouTube an.

Die Pharmaindustrie jubelt im Land der Pillenschlucker!

Die Deutschen benötigen 29 000 Tonnen Medikamente im Jahr. In keinem Land der Welt gibt es so viele Fertigarzneimittel wie in Deutschland: 50 000 buhlen um die Gunst der Patienten. Wie Jörg Blech in seinem Buch „Heillose Medizin berichtet, stieg der Pro-Kopf-Verbrauch seit 1950 um das 20-Fache. Dank der vielen „kranken“ Patienten, der Lobbyarbeit der Pharmaindustrie (es werden sogar Krankheiten erfunden, um die Umsätze zu steigern!) und der Verschreibungsfreudigkeit der Ärzte, stiegen die Umsätze der Pharmafirmen in astronomische Höhen. (Quelle und weitere Linkverweise – hier)

Der Patient wird bewusst in die Abhängigkeit getrieben!

Es drängt sich die Frage auf, was ist, wenn die Medikamente, mit denen man die Patienten in die Abhängigkeit treibt, nicht mehr geliefert werden können, weil die Produktion, aus welchen Gründen auch immer, gestoppt wird oder Lieferungen, wie in den zu erwartenden zukünftigen Krisen, ausbleiben? Die älteren Leser werden sich noch erinnern, wie schwer es war, im “Befreiten”, mutwillig zerbombten Nach-Kriegs-Deutschland, Penicillin zu bekommen!

Gerade in solchen “schlechten Zeiten” sind alternative Heilmethoden wichtig! Methoden die Operationen vermeiden helfen und Medikamente nicht benötigen, gibt es. Ich habe eine dieser Methoden hier auf dem Blog vorgestellt, der Stamm-Leser wird es schon erkannt haben, ich meine die Bios-Logos-Methode von Reiner Niessen in Thailand.

Anfangs war ich sehr skeptisch gegenüber dieser Methode eingestellt, aber nachdem ich mir die Patienten-Berichte (über 840 geheilte Patienten in nur knapp 5 Jahren) durchgelesen hatte und mir Patienten persönlich ihre Heilung innerhalb kürzester Zeit schilderten, dachte ich, das ist die Lösung von unser aller Problem mit dem Gesundheitssystem!

Mir schien diese Bios-Logos-Methode als eine sehr wichtige Sache im Kampf gegen ein Gesundheitsystem, indem der gesunde Mensch eigentlich nur stört und der kranke Mensch nur noch ein Geschäftsfaktor ist – doch weit gefehlt!

Wie wir wissen, wird dieses System mit allen erdenklichen Mitteln bekämpft, bespuckt und beleidigt! Ich erinnere nur an die Berichte von Reiner Niessen, wie seine Außeneinrichtung mutwillig zerstört wurde, an die Drohanrufe und Droh-Mails an das Bios-Logos-Zentrum. Wie sich eine Universität bereit erklärte, die Methode in ihr Ausbildungsprogramm aufzunehmen und Reiner Niessen erhebliche Mittel aufwendete, um Lehrräume auszustatten, die Patientenaufnahme auf drei Monate stoppte, um dann von der Universität eine Absage zu erhalten, trotz einer vorher abgegebenen Absichtserklärung zog man sich ohne Begründung zurück. Der finanzielle Schaden der hierbei entstand, brachte das Bios-Logos-Zentrum an den Rand des Ruins.

Für mich ist klar, die Heil-Erfolge der Bios-Logos-Methode lassen sich nicht mehr wegdiskutieren und gerade solche Heilmethoden sind das letzte Bollwerk gegen ein marodes, von Gier zerfressenes Gesundheitssystem.

Einer unserer Leser wies mich auf eine neue Variante hin die zu Problemen bei Bios-Logos führen könnte. Ein bekanntes Mainstream-Magazin berichtete, das Muskeln Botenstoffe aussenden können, die in der Lage wären, unheilbare Krankheiten zu heilen. Hier wird die Erkenntnis, dass die Stimulation von Muskeln chemische Reaktionen im Körper bewirkt, welche Heilungsprozesse unterstützen als neue Erfahrung bezeichnet, mit der man irgendwann in der Zukunft vielleicht sogar Krankheiten heilen kann. Kein Wort darüber, dass diese Methode über die Manipulation der verschiedenen Muskelpartien, Botenstoffe gezielt zur Heilung einzusetzen, seit Jahren schon genutzt wird. 

…Über den Weg des Blutes, welches so manipuliert wird, wäre es sogar möglich, nicht Sport oder Gymnastik zur Heilung zu nutzen, sondern dies durch Medikamente zu ersetzen. Aber, es würde noch Jahre dauern dies zu bewerkstelligen. Die Forschungen gehen verstärkt in diese Richtung. 

Im Klartext heißt dies, statt Kniebeugen einfach eine Tablette schlucken! Nebenwirkungen eingeschlossen!

Reiner Niessen Bios-Logos-Zentrum:

“…ich war erstaunt als ich dort lesen konnte, dass Wissenschaftler die gleiche Methode erforschen, die wir hier schon lange praktizieren. Nur mit Gymnastik ohne Medikamente oder Blutentnahme, wird bei uns geheilt, die Patienten-Berichte beweisen dies…”

Es wird also an was geforscht, was seit Jahren -nachweislich- erfolgreich praktiziert wird. Dies nur, um ein Medikament zu entwickeln, das die Einnahmen der Pharma-Industrie in exorbitante Höhen treibt! Den entsprechenden Artikel zu diesem “Forschungs-Thema” finden Sie hier.

Scheinbar hat diese Enthüllung, einen Stein ins Rollen gebracht, der letztlich eine Lawine auslösen könnte!

Vor ein paar Tagen schickte mir ein aufmerksamer Leser einen Bericht zu -in englischer Sprache- mit den verheißungsvollen Titel: “The Body That Heals Itself”  -hier nachzulesen. Auch in diesem Verfahren greift man die Bios-Logos-Methode auf, um über die Veränderung/Manipulation des Blutes zu heilen.

Bei dieser Methode, genannt Regenokine ist das Forschungsstadium schon abgeschlossen…und, wie nicht anders zu erwarten, werden enorme Summen Geld damit verdient! 

Zitat aus dem Artikel: “This is a new, proven way of treating chronic pain, We see a positive result in 80 to 90 percent of patients” (Das ist ein neues geprüftes Verfahren chronische Schmerzen zu behandeln…wir haben eine Erfolgsquote von 80 – 90%.) Berühmtester Patient: Papst Joh. Paul II. der Arthritis hatte.

Was geschieht? Dem Patienten wird Blut abgenommen, man bereitet das Blut Sauerstoff-mässig auf und erhitzt es. Dabei erneuern sich die roten Blutkörperchen- und man führt das so behandelte Blut dem Körper wieder zu. Warum man nicht das ganze Blut im Körper des Patienten benutzt und gezielt, wie bei Bios-Logos durch Gymnastik, die dadurch erreichte chemische Reaktion einsetzt, wird erst bei genauerer Betrachtung klar. Man braucht mehrere, sehr kostspielige Sitzungen und diese sollen jährlich noch wiederholt werden.

Das ist bei objektiver Betrachtung erstmal nicht verwerflich! Gewicht bekommt das Ganze, wenn man in dem Artikel liest, diese Methode sei patentiert (Regenokine is a patented procedure)!

Das schreckte mich auf und ich konfrontierte wiederum Reiner Niessen mit den Erkenntnissen aus dem oben verlinkten Artikel.

Zitat Reiner Niessen:

“…Nun ja vorerst will man ja nur Schmerzen lindern also nur eine Symptombehandlung. Noch mehr Kosten werden mit dieser Methode für die Patienten entstehen, wenn Ursachenbekämpfung der Krankheiten ermöglicht werden soll, wie es bei uns in Thailand bereits erfolgreich praktiziert wird – übrigens von absolut medizinischen Laien nur mit Gymnastik!  

…Man muss wissen: In 1 Sekunde bilden sich 2 Millionen neue rote Blutkörperchen. Durch Wärme wird dieser Vorgang im Körper verstärkt. Oma machte deshalb auch warme Umschläge! Ich erwärme den ganzen Körper unter der Dusche und erzeuge dadurch ‘künstliches Fieber’. Mit der richtigen Manipulation der Muskulatur wird der Vorgang der gesteuerten Botenstoffe aus den Muskeln gesteigert. Wunden heilen nicht nur vom äußeren Rand her, sondern beginnen auch von innen nach außen gesteigert schneller zu zuwachsen. Schau dir diese Wunden an – wirklich der Hammer oder?

…Was aber jeden nun aufschrecken sollte – diese Methode bekam nun einen patentrechtlichen Schutz. Eine Heilmethode die seit Jahren schon weiterentwickelt und kostengünstig praktiziert wird, soll nun patentrechtlich geschützt sein!…”

Und da sind wir auch schon wieder beim Thema: dem lieben Geld, denn nur um das geht es! Nicht um Ihre Gesundheit!

Die Gier der Big-Pharma und ihren Handlangern im weißen Kittel, geht jetzt schon so weit, dass teilweise uralte Heilmethoden patentiert werden und geschäftstüchtige Ärzte sich für deren Anwendung beim Patienten Tausende von Euro bezahlen lassen! Hier hat sich ein neues Geschäftsmodell etabliert. Ähnlich wie bei Monsanto der Eingriff in die Genstruktur bei Pflanzen, bereichern die Ärzte uralte Heilmethoden mit ein paar modernen Behandlungsmethoden -meist überflüssig- und somit hat man ein Anrecht diese Methode patentieren zu lassen. Wer dabei auf der Strecke bleibt ist der Mensch. Das ist hinlänglich bekannt, kann aber nicht oft genug wiederholt werden!

Wie ich erfahren habe, befürchtet man nun bei bei Bios-Logos aus patentrechtlichen Gründen verboten zu werden!

Wer meint, so einfach ginge das nicht, denke an Monsanto, wo man Getreide/Gen-Mais patentiert hat und, wie jüngst von einem Amerikaner aufgedeckt, ein Patent auf Cannabis-Produkte beabsichtigt. Vielen dürfte bekannt sein, dass Hanf-Öl zur Krebstherapie heute schon sehr erfolgreich eingesetzt wird. Oft reichen kleinste Dosen, die keinerlei Trübung des Bewusstseins und der Handlungsfähigkeit bewirken. Warum liebe Leser glauben Sie, wird die Legalisierungs-Debatte über Cannabis gerade jetzt so offen diskutiert? Da steckt mächtig ‘Lobby-Arbeit’ dahinter, ist meine Antwort! Legalisieren ja, Patentieren Nein, muss die Forderung lauten!

Heilungen patentrechtlich geschützt, was ist zu tun? In Thailand beim Bios-Logos-Zentrum ist man nicht ratlos.

Reiner Niessen: “…Wir arbeiten weiter, denn wir machen nur Gymnastik, was jedes Video belegen kann und wenn es Nebenwirkungen wie Heilungen herbeiführen kann, muss sich jeder die Frage stellen, was man sonst noch alles mit Gymnastik heilen kann? Ganz ohne Patent!

Mit Gymnastik heilen! Was bei uns in Deutschland von der System-Presse, Krankenkassen und Ärztevereinigungen durch Druck der Pharma-Industrie verschwiegen wird, ist in der Schweiz Programm. Ja, die Schweizer sind da schon etwas weiter. Dies verdeutlicht ein Bericht der ‘Kolping-Krankenkasse’ über die Bios-Logos-Methode den der Leser/in hier findet.

Auch haben schon Ärzte aus Deutschland im Bios-Logos-Zentrum in Thailand hospitiert! Zitat aus der schulmedizinischen Expertise:

“…Während meines Aufenthaltes konnte ich trotz der Kürze der Zeit beeindruckende Behandlungsergebnisse erleben und bewerten. Einige der Therapieinhalte hätte man schulmedizinisch für nicht behandelbar gehalten oder mit großem Aufwand wesentlich weniger effizient bessern können. Außerdem hatte ich Gelegenheit mit zahlreichen, bei Ihnen behandelten Menschen zu sprechen und deren nachvollziehbare Behandlungsberichte zu hören. Für einige der authentischen Schilderungen von Heilungen durch sie, gibt es in der traditionellen westlichen Medizin keine Alternativen…” hier können Sie den kompletten Bericht nachlesen

Zusammenfassend kann man froh sein, dass sich Sensei Reiner Niessen entschlossen hat, in Thailand das Bios-Logos-Zentrum zu errichten! Gesundheitstourismus nach Thailand? Ja, denn über 840 Patienten (Stand 7/2014) die bei Reiner Niessen -nur mit Gymnastik- von ihren Leiden befreit wurden, sind mittlerweile auch als Wirtschaftsfaktor für die Region Pattaya zu betrachten. Der Tourismusverband in Thailand muss Reiner Niessen dankbar sein und durch die Weitergabe bzw. Ausbildung in der Anwendung der Bios-Logos-Methode gilt Thailand -heute schon- als Vorreiter gegen die traditionelle westliche, von Pharma-Riesen beherrschte, Medizin.

Dieses Alleinstellungsmerkmal, das sich das traditionelle Reiseland Thailand, durch diese einzigartige Form der Selbstheilung verschafft hat, kann nicht hoch genug bewertet werden. Kein Wunder, gilt doch in Thailand immer noch die Philosphie der “Mutter der Nation” Ihrer Hoheit Königin Sirikit, die sich schon 1967 dazu entschloss eine Stiftung ins Leben zu rufen, die sich erfolgreich dafür einsetzt, die Kultur und traditionelle Künste zu erhalten bzw. zu fördern.

Sensei Niessen dankt dies dem Land – Man muss wissen – Die Monarchie spielt in Thailand eine sehr zentrale Rolle, die die meisten Deutschen nur sehr schwer nachvollziehen können. Die königliche Familie, und insbesondere Seine Majestät König Bhumibol Adulyadej, wird von allen Thais im höchsten Maße verehrt.

Zitat Reiner Niessen:

“…Auf mehrere Anfragen, verschiedener Institutionen aus dem Ausland, gab das Bios-Logos-Team bisher immer bekannt: Man ist nicht bereit den Standort Thailand zu verlassen, da zwischenzeitlich auch soziale Bindungen entstanden sind…”

Desweiteren teilte mir Reiner Niessen -bei dem ich mich herzlich für die Offenheit bedanke- mit, dass er und sein Partner in Thailand sehr freundlich aufgenommen wurden. Thailand habe auf jeden Fall das Vorrecht bei Nutzung und Verbreitung der Bios-Logos-Methode. Der Grundstein ist gelegt: In der Schweiz, Österreich und auch schon in Deutschland, wird die Bios-Logos-Methode/Fussprobleme bereits angewandt.

Wie wäre es also mit einem schönen Urlaub im traumhaften Thailand? Die Sonne, das Meer und die Gastfreundschaft im “Land des Lächelns” genießen und dann nicht nur erholt – sondern geheilt wieder heimkehren!

Eine Bitte, liebe Leser. Das Bios-Logos-Zentrum in Thailand braucht keine Werbung und keine Spenden. Es geht um die Verbreitung der Wahrheit – helfen Sie mit! Bitte voten Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Danke, sagt Maria Lourdes.

Linkverweise:

Die Online-Petition (Ende Oktober 2013) Die BIOS-Logos-Heilmethode muss in unseren Krankenhäusern praktiziert werden!wurde gerademal von 1000 Unterzeichnern unterstützt – ein Armutszeugnis erster Klasse, sagt Maria Lourdes!

Die Heuchelei der Pharma – Die Mainstreammedien, die oft nur noch das Prädikat “gleichgeschaltet” verdienen, wollen uns mit dem Verfälschen, Verdrehen oder dem kompletten Verschweigen von Fakten tagtäglich vorschreiben, wie wir die Welt “politisch korrekt” zu sehen und zu verstehen haben. Als Besonderheit gilt hier, das Milliardengeschäft mit Krankheiten! hier weiter

Die geheimen Botschaften der Muskeln – Der Traum der Pharmaindustrie ist vermutlich ohnehin ein anderer: Warum noch schwitzen und sich anstrengen, wenn es nur auf die ausgeschütteten Botenstoffe ankommt? Warum also nicht einfach Myokine in Tablemenform verkaufen? hier weiter

Medizinmafia: Kliniken richten Behandlungsmethoden nach Profit aus – Welche Therapie Krankenhäuser empfehlen, hängt auch davon ab, wie viel Geld sie damit verdienen können. Zu diesem Schluss kommt nach SPIEGEL-Informationen ein unveröffentlichtes Gutachten. hier weiter

Die Lösung des Herzinfarkt-Problems durch Strophanthin – Strophanthin – eine altbewährte pflanzliche Substanz. Der Wirkstoff aus dem Samen des Schlingstrauchs Strophanthus ist zu fast 100 Prozent wirksam, und dies wie Penicillin und Insulin ohne nennenswerte Nebenwirkungen und ohne besonders teuer zu sein. hier weiter

Video: Die Tricks der Pharma – ein Video indem bestätigt wird, wie die Wissens u. Medizin-Magazine von der Pharma unterstützt werden, natürlich nur um die Menschen aufzuklären… hier weiter

Heillose Medizin – Ob in der Frauenmedizin, Orthopädie oder Krebsvorsorge: Arzneimittel, Diagnosen und Therapien sind oft keine medizinischen Notwendigkeiten, sondern resultieren aus Irrtümern, Trugschlüssen und finanziellen Interessen. Viele Mediziner muten ihren Patienten Operationen zu, denen sie sich selbst nie unterziehen würden. Denn sie wissen am besten, welcher Eingriff wirklich notwendig ist, welche Behandlung ihren Patienten tatsächlich hilft. Und welche nur ihrem Geldbeutel. hier weiter

Medizinprodukte-Doku: “Schrott im Körper” und andere Auffälligkeiten. Die Pharmaindustrie definiert die Gesundheit des Menschen gegenwärtig neu, so dass Gesundheit ein Zustand ist, den keiner mehr erreichen kann. Viele normale Prozesse des Lebens sowie normale Verhaltensweisen werden systematisch als krankhaft dargestellt. Global operierende Konzerne sponsern die Erfindung ganzer Krankheiten und Behandlungsmethoden und schaffen so ihren Produkten neue Märkte. hier weiter

Mehr Tote durch Behandlungsfehler als im Straßenverkehr – Rund 18.800 Menschen sterben jährlich durch Behandlungsfehler in deutschen Kliniken. An dieser Zahl aus dem Jahr 2007 habe sich nichts geändert, heißt es im aktuellen AOK-Krankenhausreport 2014. hier weiter

Hanf heilt Hanf heilt ist weltweit das erste Buch, das anhand von 45 Fallstudien die therapeutische Wirksamkeit von Hanföl bei diversen Problemen und Krankheitsbildern dokumentiert. Der Autor zeigt, dass Hanföl z.B. bei Krebs, chronischen Schmerzen, Autismus und sozial unangepasstem Verhalten zu einer dramatischen Besserung führen kann. hier weiter

Gesundheitssystem in Deutschland – Was derzeit wirklich passiert – Es entstanden also vier große Klinikketten, namentlich Rhön-Kliniken, Asklepios, Sana und Fresenius, die miteinander im Jahr 2007 sieben Milliarden Gewinn erzielt haben, wohl gemerkt, der Klinikmarkt ist noch längst nicht komplett aufgeteilt, sondern befindet sich noch zu großen Teilen in den Händen der Kommunen. hier weiter

Kasse machen statt heilen - »Effiziente Patientenverwertung« und Profitgier sind in immer mehr Kliniken zum Alltag geworden. Heilkunst und Wirtschaftlichkeit werden nicht vernünftig verknüpft. Vielmehr werden sie systematisch und zum Teil in kriminell anmutender Weise gegeneinander ausgespielt. hier weiter


Kontaktieren Sie uns

Wir sind 24 Stunden, 7 Tage die Woche, für Sie erreichbar

Telefon-Nr.+55 (44) 99991-0109

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf